Effiziente Optimierung von vorhandenen Totalprothesen mit präimplantologischer Konditionierung

Kursablauf

  1. Anamnese
    • Was möchte der Patient verbessert haben?
    • Können wir die Ansprüche erfüllen?
    • Wie gehen wir vor?
    • Grenze Aufwand und Erfolg
  2. Optimierung der Prothesenbasen
    • Wo liegen die objektiven Mängel?
    • Dimension der Basis
    • Kongruenz Basis-Lager
    • Ventilränder
  3. Abdrucktechniken
    • Prothesen werden zu individuellen Abformlöffeln
    • Darstellung der Abdrucksystematik
    • Modellherstellung, Umsetzung der Arbeiten im Labor
  4. Optimierung der Bisshöhe und Ästhetik
    • Bisshöhe
    • Ästhetik
    • buccaler Korridor – Lachkanal
  5. Relationsbestimmung
    • arbiträre Gesichtsbogenübertragung
    • zentrische Relationsbestimmung
    • Korrektur der Feinästhetik
    • Remontage
    • Nachsorge

Start typing and press Enter to search